Mit der Success Story Erfolgsgeschichte schreiben

Mit der Success Story Erfolgsgeschichte schreiben

Mit der Success Story Erfolgsgeschichte schreiben 0 0 Petra

Ihr Produkt lässt sich nicht verkaufen? Sie haben kein Geld für schicke Werbung? Vielleicht ist dann die Success Story genau das Richtige für Sie. Als hippe Schwester des etwas biederen Anwenderberichts erfährt diese Textsorte gerade einen neuen Höhenflug im Netz.

Was ist eine Success Story?

Die Success Story oder Case Study ist ein Projektbeispiel, das beschreibt, wie Ihr Produkt oder Ihre Leistung in einem tatsächlichen Fall erfolgreich zum Einsatz kommt. Es ist sozusagen eine weitergehende Referenz; der Käufer wird nicht nur namentlich genannt, sondern berichtet seinerseits über das Problem respektive die Lösung und bewertet das Produkt, die Zusammenarbeit sowie den positiven Effekt. Das Format der Success Story kann frei gewählt werden. Meist ähnelt es im Aufbau einem Zeitungsartikel, das muss aber nicht sein. Es können Bilder und Videos integriert werden oder Infoboxen, Aufzählungen und Zitate. Ist der Käufer ein interessanter Gesprächspartner, bietet sich auch ein Interview an. Als Sprachstil empfehlen wir grundsätzlich eine eher sachliche Tonalität mit sparsamen Einsatz von lobenden Adjektiven. Wichtigstes Kriterium: Die Story ist auch eine Story. Eine spannende, informative, gut zu lesende.

Vorteile der Success Story

Die Success Story kann medienübergreifend vielfältig eingesetzt werden: sie ist ohne viel Aufwand ins Netz gestellt, als PDF an Pressevertreter verschickt und ausgedruckt auf Messen verteilt. Meist freut sich der Käufer ebenfalls über eine Version – für sein eigenes Marketing. Eine gut gemachte Success Story kann in einigen Fällen sogar eine teure Anzeige oder ein Vertriebsgespräch ersetzen. Sie ist authentisch, nachvollziehbar und kann viele (komplexe) Dinge erklären, die in der Customer Journey sonst sehr spät oder gar nicht zur Sprache kommen.

Wann sollten Sie verstärkt über den Einsatz von Success Stories nachdenken?
Wenn das Produkt eine Dienstleistung ist.

Anhand einer Success Story beschreibt man genau das, was bei Dienstleistungen schlecht abzubilden ist: den Prozess. Denn gerade im B2B-Bereich legen viele Unternehmen genau auf diesen Teil der Zusammenarbeit erhöhten Wert. Die Leistungen an sich unterscheiden sich heutzutage kaum noch. Da kommt es verstärkt auf das „Wie“ an.

Wenn das Produkt eine Innovation ist.

Schon gehört von dem sensationellen System zur industriellen Wasseraufbereitung? (Esoterisch). Oder dem Virtual-Reality-Unternehmen für die konservative Immobilienbranche? (Neumodischer Kram). Da helfen nur echte Fakten von echten Erfolgen. Die Wasseraufbereitung hat nämlich tatsächlich richtig Wasser eingespart. Und die Immobilienvermarktung kam mit den virtuellen Rundgängen ganz plötzlich mächtig in Fahrt. Doch sichtbar wurden diese zählbaren Erfolge erst in Verbindung mit der Story dahinter.

Wenn das Produkt schwer zu erklären ist.

Ich erinnere mich noch gut, wie ich dieses Produktbild anstarrte und mich fragte: Was zum Teufel der Ingenieurskunst soll das denn sein? Wer denkt sich sowas aus und will das ernsthaft verkaufen? Das Bild zeigte ein grünes Kunststoffmonster, das in einem überdimensionalen Beton-Abwasserkanal steckte. Ein vergessenes Gummiboot oder ein Swimming-Pool vielleicht, aber doch kein Rückstauventil (laut Bildunterschrift)! Sie können sich denken, wie die Geschichte ausging.

Wenn das Produkt nichts Besonderes ist.

Ihr Unternehmen ist natürlich etwas ganz besonders, einzigartig! Aber woher soll die geneigte Kundschaft das wissen? Lassen Sie sich im Vertrauen gesagt sein: Die Selbstdarstellungen vieler Firmen gleichen sich frappierend im Wortlaut. Wir professionellen Texter haben jedoch die Pflicht, die Besonderheit herauszustellen und Ihnen genau die Kund:innen zu verschaffen, die Sie haben wollen. Eine gute Success Story kann da den Unterschied machen.

Interesse an Success Stories für Ihr Unternehmen? Wir prüfen unverbindlich die Möglichkeiten für Sie.


Back to top