Der einfachste Weg zu SEO-Text

Der einfachste Weg zu SEO-Text

Der einfachste Weg zu SEO-Text 0 0 Petra

Mobile Website? Check! Online-Shop? Check! SEO-Text? Verdammt, brauchen wir das wirklich? Mit dieser Frage wenden sich viele Unternehmen an uns als Textagentur. Was auffällt: Dass viele mit dem Begriff immer noch unsicher umgehen. Für uns der Anlass, mit den gängigsten Fehlinterpretationen aufzuräumen und Licht in die Hinterzimmer von Google, Safari & Co. zu bringen.

Was ist SEO-Text?

Da können Sie auf ihrer Homepage so viel schreiben, wie Sie wollen. Wenn Sie über Suchmaschinen nicht gefunden werden, kommt Ihre Botschaft nicht an. Sie brauchen also sogenannten, für Suchmaschinen optimierten Text. Oder auf Englisch: Search Engine Optimization Text. Was zeichnet diesen Text aus? Da stellen wir uns mal janz dumm und fragen Tante Google, die bekanntermaßen eine Richtgröße unter den Suchmaschinen ist. In ihrem Startleitfaden zur SEO steht: „Wenn du überzeugende und nützliche Inhalte erstellst, hat dies wahrscheinlich einen größeren Einfluss auf deine Website als alle anderen hier erörterten Faktoren.“ (Mit „anderen Faktoren“ sind übrigens technische Tipps zum Aufbau der Webseite gemeint.)

Wie jetzt, SEO-Text ist keine Wissenschaft für sich? Keine Fremdsprache? Kein gut gehütetes Geheimnis? Nö. Googles Tipp lautet: Gut lesbaren Text verfassen. Das klingt, nun ja, banal. Ist es auch. Mag sein, dass es supertolle, hoch komplizierte (sprich: teure) Tricks gibt, auf der Suchergebnisseite ganz nach oben zu rutschen. Das Doofe ist nur, dass die klugen Jungs und Mädels von Google alle diese Tricks ebenfalls kennen. Und ihren Such-Algorithmus dementsprechend laufend anpassen.

Die eigentliche Krux von SEO

Kommen wir zurück auf den Punkt „guter Text“. Formal gesehen heißt das erst einmal, er sollte fehlerfrei sein. Zack, schon fallen ganz viele interne Anwärter:innen auf das Texteramt raus. Schreiben können viele, texten nur die Profis. Einen externen, professionellen Texter zu wählen, hätte weitere Vorteile. Denn dieser kennt sich nicht nur im Kommaregeldschungel (schönes Wort!) bestens aus, sondern erkennt von außen meist besser, welche „Inhalte Nutzer:innen lieben“. Denn das ist die eigentliche Schwierigkeit am SEO Text: Zu wissen, was die potenzielle Kundschaft lesen möchte und welche Wörter von ihr in das Suchfeld des Browsers eingegeben werden. Ich erinnere mich zum Beispiel an das kleine Familienunternehmen, das auf seiner Website sehr nett von den Unternehmenswerten redete – wie zuverlässig man ist und der Kunde steht im Vordergrund allen Tuns und so weiter – aber nirgends war erwähnt, was sie denn eigentlich tun. Oder das Hochtechnologie-KMU, das seine Website mit derartigen Fachjargon ausstattete, dass Fachleute zwar begeistert, die Entscheider aber eher abgeschreckt waren. Zielgruppenorientiertes Texten ist also per se SEO-Text. Wie praktisch.

Content, content, content!

Alles gut und schön. Aber die eigene Website dümpelt trotzdem auf Seite 134 der Suchergebnisliste! Was kann man da machen? Auch darauf hat Google eine Antwort:

Wenn du die Gestaltung deiner Website an den Bedürfnissen deiner Besucher ausrichtest und darauf achtest, dass deine Website für Suchmaschinen leicht zugänglich ist, erzielst du in der Regel gute Ergebnisse.

Fangen wir von hinten an: Mit „leicht zugänglich“ sind die technischen Voraussetzungen gemeint, die jedes gute Baukastensystem und jeder gute Website-Programmierer drauf hat. Für „an den Bedürfnissen der Besucher:innen ausgerichtet“ heißt, machen Sie einfach nur Ihre Marketing-Hausaufgaben! Wo wir wieder bei dem Blick von außen wären. Ein erfahrener Texter ist gleichzeitig immer auch ein guter Vermarkter, der Ihnen die richtigen Fragen stellt und auf Lücken oder Irrwege in der Verkaufsargumentation aufmerksam macht. Denn Blabla ist kein guter Text, das hatten wir ja schon geklärt! Das gilt übrigens auch dann, wenn Sie bereits eine Werbeagentur für die Markenführung und vielleicht sogar eine SEO-Agentur für die Auswertung der Internettätigkeiten beschäftigen. An einem guten Texter kommen Sie nicht vorbei.

PS: Wir werden immer mal wieder um Rat gefragt, wenn eine Firma ein allzu verlockendes Angebot für SEO erhält. Meist werden sehr teure Maßnahmen verkauft, die vordere Plätze im Suchmaschinen-Ranking versprechen! Ich wundere mich immer wieder, wie gestandene, seriöse Unternehmen, die im analogen Umfeld unlautere Geschäftemacher auf den ersten Blick erkennen und vom Hof jagen, beim Thema SEO plötzlich unsicher werden und tatsächlich überlegen, auf solche Angebote einzugehen. Wie Sie seriöse SEO-Agenturen erkennen, verraten wir Ihnen demnächst.


Back to top